TSV Michelbach: Gruppenliga Gi/MR 19/20

Wir haben die hiesigen „Experten“ zum Rundenbeginn um ihre Einschätzungen gebeten.
Was man weiß, was man wissen sollte:

… zur allgemeinen Personalpolitik:

Der “Spielermix“ aus jungen und erfahrenen Spielern um das Trainergespann Kai Ranke und Christoph Weidenhausen inklusive der erstklassigen Betreuung durch Wilhelm Ponath hat sich ausgezahlt. So geht die 1. Mannschaft des TSV Michelbach personell fast unverändert in die kommende Saison 2019/2020. Bis auf Justin Gries, der die Mannschaft in Richtung Niederweimar verlassen hat, bleibt dem TSV die “Meisterelf“ aus der Kreisoberliga Marburg/Gießen 18/19 erhalten. Das gesteckte Ziel lautet zunächst “Klassenerhalt“!

Die Macher vom TSV haben den Spielerkader in etlichen Positionen personell gezielt verstärkt und hoffen so, in der wesentlich stärkeren Gruppenliga ordentlich mitspielen zu können, Alternativen zu haben und auch z.B. verletzungsbedingte Ausfälle gut kompensieren zu können. "Trotz Meisterschaftstitel ist natürlich keine Zeit, sich auf erzielten “Lorbeeren“ auszuruhen", lässt das Trainer-Team wissen, "in der wesentlich stärkeren Gruppenliga geht es anders zur Sache. Trotzdem wollen wir uns auch dort ordentlich verkaufen!"

So hat der TSV Michelbach nachfolgende Neuzugänge zum Rundenbeginn verpflichtet:
André Berger (SF/BG Marburg), Nico Fleischhammel (SV Bauerbach), Habib Ghafury (BSF Richtsberg), Daniel Sima (FSV Schröck), Oguzhan Sölyemez (BSF Richtsberg), Hakan Keskin (TSV Amöneburg) und Torjäger Andreas Schoch (VfL Biedenkopf).

… die Zielvorgabe zum Rundenstart:
Das hervorragende Resultat der Saison 18/19 ermutigt den TSV Michelbach seinen angestrebten Kurs beizubehalten und den eigeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen. So ist das Ziel der Trainer und das des Vorstandes: die Mannschaft sportlich weiterzuentwickeln, wo immer es machbar ist attraktive und spannende Partien abzuliefern, in der eingeschlagenen Erfolgsspur zu bleiben und alle fußball-interessierte Michelbacher/innen samt Umfeld weiterhin zu begeistern.

… das Resümee zur Vorrunde:

Das vor der Runde ausgegebene Ziel, in der Gruppenliga „ordentlich mitspielen“ zu wollen, hat sich vollends erfüllt. Es kann jetzt schon gesagt werden, dass diese Saison eine spannende werden wird, denn die Ausgeglichenheit der Liga (jeder schlägt jeden und die Tagesform entscheidet über Sieg oder Niederlage) ist klar erkennbar. Insofern kann man orakeln, dass die Frage der Meisterschaft, oder die des Abstiegs bis zum Saisonende hin spannend bleiben werden wird.

Rückrunde 2019/2020
TSV quo vadis?

Der TSV 03/30 Michelbach hat die Gruppenliga Gießen/Marburg in der Vorrunde im Sturm erobert und ist derzeit Tabellenführer. Einen Durchmarsch gibt der TSV dennoch nicht als Ziel aus.

Der TSV will auch in der Rückrunde lediglich weiterhin attraktiven und erfolgreichen Fußball spielen. „Die Kaderbreite kommt Michelbach zugute“ so das Trainerteam. Zielsetzung? „klar wollen wir versuchen, weiter oben mitzumischen. Und wenn wir am Ende im oberen Drittel stehen, dann war es eine erfolgreiche Saison.“
„Der Blick auf die Tabelle macht natürlich derzeit großen Spaß. Wir spielen als Aufsteiger bislang eine herausragende Saison!“ so das Trainergespann - Kai Ranke und Christoph Weidenhausen - das auch in der nächsten Saison für die 1. Mannschaft verantwortlich sein wird.

… zum aktuellen Spielerkader:
Mit Andreas Schoch hat der TSV vor der Saison einen echten Torjäger hinzugewonnen. Für die Trainer ist aber auch die Breite des Kaders für den aktuellen Erfolg entscheidend. „Elf gute Spieler haben die meisten Mannschaften“, „aber wir haben auch auf den Positionen 14, 15 und 16 Jungs, um auf gleichbleibendem Niveau wechseln zu können.“

… verletzte Spieler der 1. Mannschaft:

Mannschaftskapitän und Seele der Mannschaft, Alexander "Ali" Lauer, hat sich im Spiel gegen die FSG Wettenberg, eine Schultereckgelenksverletzung, die sich Tossy 3 nennt, zugezogen; damit fällt er hochwahrscheinlich für den Rest der Saison aus.
Die OP, durchgeführt von Spezialisten im Orthopädicum Gießen / Lich, ist erfolgreich verlaufen und Ali geht es soweit gut. Im Grunde war es dieselbe Verletzung, von der Niklas Köhler gerade genesen ist und sich wieder im Spielbetrieb befindet.

Auch Maxi Leinweber ist nach seinem Bänderriss ebenfalls wieder mit an Bord!

… Personalien-News zur Rückrunde:
Aus Japan zurückgekehrt ist Simon Balmert wieder mit im Kader und wird das Team nachhaltig verstärken. Darüber hinaus hat er seinen japanischen Freund "Koddo" aus dem Land der aufgehenden Sonne mitgebracht, der im Training gezeigt hat, dass er eine weitere spielstarke Alternative sein wird.

Darüber hinaus begrüßen wir mit Dr. Oliver Kupski einen weiteren Neuzugang beim TSV.  Oli ist zusammen mit seiner Familie aus Lüneburg nach Michelbach gezogen und arbeitet im Görzhäuser Hof zu Michelbach. Oli wird die Mannschaft mit der Rückennummer 2, im defensiven Bereich verstärken.

… zum Thema Schiedsrichter:
Wir würden uns sehr wünschen, dass den Unparteiischen, gerade im Amateurfußball, mehr Respekt gezollt wird. Kein Schiedsrichter macht absichtlich Fehler oder benachteiligt vorsätzlich einen Verein. Also Hirn einschalten bevor losgeblökt wird!
Der TSV 03/30 Michelbach zählt auch in der Rückrunde auf die lautstarke und faire Unterstützung zahlreicher Fußballfans aus Michelbach und um Michelbach herum, darüber hinaus selbstverständlich einen fairen Umgang mit unserem sportlichen Gegenüber und deren Anhang.

… noch zwei Sätze zu “Corona“ und dem aktuellen Spielbetrieb:

Da aktuell niemand vorhersagen kann, was "Corona" noch bringen wird, bleibt aus sportlicher Sicht zu hoffen, dass die Saison zu Ende gespielt werden kann. Eine Annullierung der Saison wird es aller Voraussicht nicht geben, es steht aber zu befürchten, dass die Saison dennoch beendet werden könnte, denn der § 35 der Spielordnung des HFV (nicht rechtzeitig zu ermittelnder Meister) sieht explizit für diesen Fall vor, dass der Tabellenführer gleichzeitig Meister und Aufsteiger derjenige ist, der diesen Platz bei der Unterbrechung inne hatte.

Dieser § 35 SpO schafft also Rechtsicherheit und ist darüber hinaus auch nicht anfechtbar; ich würde mich sehr wundern, käme dieser im Falle des Falles nicht zur Anwendung!

Für die Gruppenliga würde dieses bedeuten, dass der TSV Meister wäre, denn mit 4 Punkten Vorsprung vor Steinbach, auch wenn dieser 1 Spiel weniger hat, wäre uns Tabellenplatz 1 nicht mehr zu nehmen. Welchen sportlichen Wert diese "Meisterschaft" hätte, mag jeder selbst bewerten.

Über Abstiegsregelungen findet man in der Spielordnung übrigens nichts.

Wir sehen uns hoffentlich bald wieder!
Bleibt gesund!

Christoph Weidenhausen, Trainer
Tel 0163 / 2946166
Kai Ranke, Trainer
Tel 0176 / 47755621